Tuesday, 30. March 2021 13:56 Uhr Alter: 76 days
Kategorie: Aktuelle Meldungen, Aktuelle Meldungen ZTI, Aktuelle Meldungen Arnsberg, Aktuelle Meldungen ZTI OWL

Aufruf zur Mitarbeitertestung in den Unternehmen

Landesinnungsverband und Innungen unterstützen Initiative der Arbeitgeberverbände


Der Landesinnungsverband für das Zahntechniker-Handwerk NRW und seine Mitgliedsinnungen unterstützen den Aufruf von Handwerk.NRW und Unternehmerverband Handwerk NRW (UVH) zur Mitarbeitertestung in den Unternehmen.

Gemeinsam mit dem UVH erklären wir: Wir unterstützen die Gemeinsame Erklärung der Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft zur nationalen Test- und Impfstrategie der Bundesregierung und appellieren an die Handwerksunternehmen, ihren Beschäftigten Selbsttests, und wo dies möglich ist, Schnelltests anzubieten, um Infektionen frühzeitig zu erkennen.

Die Bundesregierung verfolgt zur Bekämpfung des Coronavirus (Covid-19) und der von ihm abgeleiteten Mutationen eine erweiterte Teststrategie. Vor diesem Hintergrund haben die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft am 9. März 2021 eine Gemeinsame Erklärung abgegeben und appellieren an die Unternehmen, ihren Beschäftigten Selbsttests, und wo dies möglich ist, Schnelltests anzubieten, um Infektionen frühzeitig zu erkennen.

Eine gesetzliche Verpflichtung zur Durchführung von Schnelltests oder Zurverfügungstellung von Selbsttests besteht für die Unternehmen bisher nicht. Allerdings führen zahlreiche Unternehmen im Rahmen ihrer Möglichkeiten bereits Testungen ihrer Mitarbeiter durch. Dieses Engagement ist in den vergangenen  Wochen  kontinuierlich ausgeweitet worden. Ein schnelles Hochfahren der Covid-19-Impfungen und auch der Testungen in Unternehmen kann einen entscheidenden Beitrag leisten, um das wirtschaftliche Leben wieder zu normalisieren. Vermehrte Tests sind somit eine wirksame Brücke, bis allen Bürgerinnen und Bürgern ein Impfangebot gemacht werden kann.

Arbeitgeber haben bereits in großem Maßstab in Hygienemaßnahmen und Unternehmensinfrastruktur investiert, um ihre Belegschaften zu schützen, mobiles Arbeiten zu ermöglichen und das wirtschaftliche Leben und damit den sozialen Zusammenhalt aufrechtzuerhalten. Die kostenlose Durchführung von Schnelltests bzw. die Zurverfügungstellung von Selbsttests für die Beschäftigten stellt die Unternehmen jetzt erneut vor erhebliche finanzielle, logistische und organisatorische Herausforderungen. Der Unternehmerverband Handwerk NRW (UVH) dankt allen Unternehmen für die Wahrnehmung ihrer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung und ihren Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie und bittet die Betriebe darum, ihr Engagement bei den Beschäftigtentestungen weiter zu erhöhen. Alle Handwerksorganisationen stehen den Unternehmen dabei beratend und unterstützend zur Seite.